Mit Axt im Jobcenter:

Tempelhof-Schöneberg: Ein 34-jähriger Mann versetzte gestern Mittag in Tempelhof die Mitarbeiter eines Jobcenters mit einer Axt in Angst und Schrecken. Dem Tatverdächtigen war gegen 11 Uhr in der Arbeitsagentur in der Wolframstraße eine abschlägige Entscheidung mitgeteilt worden, woraufhin er gegen 12 Uhr zurückkehrte und einen 48-jährigen Mitarbeiter mit der Axt bedrohte sowie Büroinventar beschädigte. Anschließend demolierte er mit dem Beil drei Glastüren und verließ das Haus, wo er sich von alarmierten Polizisten freiwillig festnehmen ließ. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der 34-Jährige wieder auf freien Fuß gesetzt. Gegen 17 Uhr erschien der Tatverdächtige erneut beim Jobcenter, kündigte gegenüber einem 49-jährigen Sicherheitsmitarbeiter an, dass er beim nächsten Mal mit einer Maschinenpistole zurückkehren würde und flüchtete. Die erneut alarmierten Polizisten durchsuchten nach ergangenem Durchsuchungsbeschluss die Wohnung des Tatverdächtigen, fanden allerdings keine Waffe. Der 34-Jährige wurde zwecks medizinischer Betreuung in eine Klinik gebracht und anschließend wieder entlassen.
Die Polizei Ermittlungen wegen Bedrohung und Sachbeschädigung aufgenommen.
Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.