Turbulenzen in der CDU

logo-cduWolfs Rücktritt gefordert

Nach der Klatsche für die CDU sieht sich Guido Wolf innerhalb der CDU heftiger Kritik ausgesetzt.
Das schlägt sich insbesondere auf Twitter und in Facebook nieder. –
Dazu gehören auch offene Rücktrittsforderungen.
Nachdem sich herauskristallisiert, daß die künftige Regierung in Baden-Württemberg auf eine grünschwarze Koalition hinauslaufen könnte, betrachten es viele CDU-Mitglieder als Demütigung für ihre einst sich im Besitz des Landes glaubende Partei.
Da sich unterdessen auch die FDP weigert, nicht nur mit den Grünen nicht zusammen koalieren zu wollen, sondern auch mit der linkslastigen Nils-Schmid-SPD, bleiben nur zwei Optionen:
Neuwahlen oder die CDU verbiegt sich. Deren Landesvorsitzender Thomas Strobl hat ja – wie auch im Heilbronner Gemeinderat, dem er auch noch zusätzlich als Bundestagsabgeordneter angehört – keine Probleme, um mit den Grünen zu kungeln.
Nach dem Kreisverband Neckar-Odenwald, dem Bundestagsabgeordneten Kai Whittaker und der Frauenunion muss der CDU-Spitzenkandidat und -Fraktionschef im Landtag, Guido Wolf, weitere parteiinterne Kritik einstecken. Neu kam dem Protestaufmarsch jetzt die Vorsitzende des CDU-Kreisverbandes Schwäbisch Hall, Katrin Heinritz hinzu.
Sie und ihr Kreisverband stört es, daß die Aufarbeitung des Landtagswahlergebnisses mit den damit eigentlich einhergehenden Konsequenzen völlig fehle. Niemand verstehe, dass der Wahlverlierer Wolf sich am Dienstag im Amt des Fraktionschefs bestätigen ließ.
Auch die Junge Union Nordbaden rebelliert und fordert Wolfs Rücktritt. Er habe mangelndes Einfühlungsvermögen für die schwierige Situation der Partei. Auch der abgewählte Heilbronner CDU-Landtagsabgeordnete Alexander Throm kritisiert den Mitgliederentscheid, der zur Guido Wolfs Wahl zum jetzt sich als vergeblich herausgestellten Spitzenkandidatur geführt hat: „Ich hatte Thomas Strobl von Anfang an unterstützt.“ Er sitzt wie Strobl im Gemeinderat und betreibt mit ihm und anderen zusammen einer Anwaltskanzlei in Heilbronn.
Im Gegensatz zu den Kritiken steht, dass die CDU-Fraktion Wolf am Dienstag mit klarem Votum als Vorsitzenden wiedergewählt hat. Dort scheint man, wie auch bei der SPD, immer noch die Sicht der völligen Unschuld an einem Wahlergebnis zu haben, das – im krassen Gegensatz zu den Landtagswahlen in Rheinland-Pfalz und Sachsen-Anhalt – die Grünen unter einem früheren Erzkommunisten zur stärksten Partei gemacht hat.
Die letztmögliche Option: Die SPD besinnt sich auf ihre inneren demokratischen Werte, ersetzt den linken Ideologen Nils Schmid und macht damit den Weg für eine Deutschland-Koalition aus CDU, SPD und FDP frei.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Gedanken zu “Turbulenzen in der CDU

  1. Das Politiker keine Probleme haben, sich nach allen Seiten zu verbiegen und mit jedem ins Bett zu steigen, ist hinreichend bekannt. Diese Hurerei nennt man Diplomatie. Wie also sollte man als steuerzahlender Bürger, der auf das Übelste ausgenommen und beraubt wird, damit es anderen gut geht, nur ihnen selbst nicht, solche Leute ernst nehmen oder gar wählen? Diesen Egoisten geht es nur um die eigene Absicherung der üppigen Versorgung. Das sind gewissen- und skrupellose Räuber übelster Sorte, die jene des Mittelalters und aller vergangenen Epochen bei weitem und Haushoch übertreffen.
    Die Macht im Ländle haben diese als „Volksvertreter“ getarnten Lumpen, seit langem verspielt. Nun auch noch hinter einer gefährlich wahnsinnigen BK zu stehen, die in der Flüchtlingsfrage auch weiterhin keine Obergrenze kennt, übersteigt wirklich alles bisher Dagewesene.
    Wer kein Gewissen hat, sollte auch nicht davon ausgehen, daß die Politiker anderer Parteien, vielleicht mit einigen Ausnahmen, über ein solches verfügen, denn wer Wind sät, wird Sturm ernten.

  2. Mich wundert bei der CDU nichts mehr. Erst bläst Strobl die Backen gegen seinen Widersacher Wolf auf, dann kneift er wieder. Zu tief ins Glas geschaut oder haben die nur noch karrieregeile Kasperle. Wo bleiben Leute mit dem Format eines Späth, Teufel oder Mayer-Vorfelder?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s