Bad Rappenau – Vereidigung und Amtsverpflichtung OB Frei: Regierungspräsident Wolfgang Reimer beglückwünscht den OB zur Wahl und freut sich auf eine gute Zusammenarbeit

Am heutigen Abend, 02. Februar 2018, wurde der neue Oberbürgermeister von Bad Rappenau, Sebastian Frei, vereidigt und in sein Amt eingesetzt. Bei seiner Ansprache gratulierte ihm Wolfang Reimer, Regierungspräsident des Regierungspräsidiums Stuttgart, zu seiner Wahl und wünschte ihm eine erfolgreiche Amtszeit.

Hier Auszüge aus der Rede, es gilt das gesprochene Wort:

In erster Linie vertrete ich als RP ja die Kommunal a u f s i c h t in BW über die 13 Stadt- und Landkreise und über die 38 Großen Kreisstädte im Regierungsbezirk. Aber trotz des Bestandsteils „Aufsicht“, wird die Kommunalaufsicht partnerschaftlich und empathisch ausgeübt und gerade nicht (mehr) obrigkeitsstaatlich, also rein kontrollierend oder gar maßregelnd. Genauso verstehe ich auch heute mein Auftreten hier als Regierungspräsident, ich vertrete zwar einerseits als Chef der Mittel- und Bündelungsbehörde die Landesregierung in ihren verschiedenen Ministerien und damit auch ein Stück weit die Fachaufsicht über die untere Verwaltungsebene, andererseits sind und wollen wir RPen aber auch Teil der kommunalen Familie sein und Bindeglied, ja auch Sprachrohr und Mittler zur Regierung hin.

Wir in Baden-Württemberg und in Deutschland sind uns der Bedeutung der kommunalen Selbstverwaltung bewusst und stolz darauf, damit ein einzigartiges Erfolgsmodell in Europa zu haben. Der Staat bestimmt nicht die Kommunalpolitik, er setzt den Rahmen, begleitet und unterstützt Städte und Gemeinden, andererseits braucht er die Städte und Gemeinden als Partner und Akteure vor Ort.

Bad Rappenau – allein schon als Bäderstadt – ist natürlich etwas Besonderes und hat seine Besonderheiten, die es zu berücksichtigen gilt, wenn es gelingen soll, diese konkrete Stadt weiterzuentwickeln sowohl planerisch und baulich, aber auch in ihrer sozialen und kulturellen Infrastruktur und im Miteinander der Stadtgesellschaft. Denn auch hier wie überall gilt der Satz „Stillstand ist Rückgang“. Insofern bin ich gespannt wie Sie die weitere Stadtentwicklung angehen und welche Ideen Sie einbringen werden.

Über das eine oder andere Feld der fachlichen Zusammenarbeit habe ich ja bereits bei der Verabschiedung einiges ausgeführt. Es bleibt dabei: Das Regierungspräsidium bietet auch Ihnen, Herr Frei, bei allen Aspekten weiterhin eine gute und vertrauensvolle Partnerschaft an! Wir stehen an Ihrer Seite!

Die Finanzlage von Bad Rappenau bleibt natürlich eine der größten Herausforderungen für die nächsten Jahre. Hier muss es vor allem darum gehen die Konsolidierung auf der Einnahmen- und Ausgabenseite zielstrebig weiterzuführen, um den Haushalt dauerhaft in der Balance zu halten und die notwendigen Gestaltungsspielräume zu erhalten und sukzessive zu vergrößern. Gerade auch bei diesem zentralen Thema biete ich Ihnen eine gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit an.

Aus dem Werdegang verbunden mit meinem persönlichen Eindruck ziehe ich das Fazit: Ich kann die Bürgerinnen und Bürger Bad Rappenaus nur beglückwünschen zu einer guten Wahl. Die Geschicke der Stadt liegen bei OB Frei künftig sicher in guten Händen!

Ein gutes, vertrauensvolles und harmonisches Miteinander zwischen Oberbürgermeister, Rathausteam und Gemeinderat, das wünsche ich Ihnen. Ich wünsche Ihnen als OB das Beste und den Bürgerinnen und Bürgern der Großen Kreisstadt Bad Rappenau eine glückliche und friedvolle Zukunft!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s