Kinder im Gleisbereich verursachen Schnellbremsung einer Regionalbahn

Gaildorf (ots) – Bislang unbekannte Kinder haben den Lokführer einer Regionalbahn kurz nach Abfahrt im Bahnhof Gaildorf West am Mittwochnachmittag (15.02.2018) gegen 16:40 Uhr zu einer Schnellbremsung gezwungen. Der Lokführer fuhr zu diesem Zeitpunkt mit etwa 60 km/h in Richtung Stuttgart, als er auf Höhe des Kappelbergtunnels vier bis fünf Kinder im Gleisbereich erkannt.

Nach Einleitung einer Schnellbremsung sowie Abgabe mehrerer Achtungspfiffe entfernten sich die Kinder im Alter von etwa zehn bis zwölf Jahren aus dem Gefahrenbereich. Anschließend informierte der Lokführer die Bundespolizei. Polizeibeamte der Landespolizei unterstützten während der Suche nach den Kindern, welche allerdings nicht mehr angetroffen werden konnten. Laut Angaben des Lokführers soll eines der Kinder ein Handy im Gleisbereich benutzt haben. Die Reisenden im Zug wurden durch die Schnellbremsung nach jetzigen Erkenntnissen nicht verletzt. Durch die Gleissperrungen in der Zeit von 16:41 Uhr bis 17:11 Uhr kam es zu bahnbetrieblichen Verzögerungen. Das Bundespolizeirevier Heilbronn ermittelt nun wegen des gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr und nimmt sachdienliche Hinweise zum Vorfall unter der Telefonnummer +4971318882600 entgegen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.