Schlägerei in S-Bahn

Stuttgart (ots) – Zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Personengruppen ist es am Sonntagabend (11.03.2018) gegen 18:50 Uhr in einer S-Bahn der Linie S4 zwischen den Haltestellen Nordbahnhof und Stuttgart Hauptbahnhof gekommen. Ersten Erkenntnissen zu Folge gerieten die beiden dreiköpfigen Personengruppen im alter von 17 bis 21 Jahren zunächst in eine verbale Streitigkeit, welche anschließend in einer körperlichen Auseinandersetzung endete. Beim Halt im Stuttgarter Hauptbahnhof verlagerte sich das Handgemenge auf den Bahnsteig 101 im S-Bahnbereich. Sechs vor Ort befindliche Streifen der Bundespolizei trennten die beiden Personengruppen, bestehend aus drei syrischen Staatsangehörigen sowie zwei guineischen- und einem sierra-leonischen Staatsangehörigen, voneinander.

Durch den Vorfall erlitt der 18-jährige guineische Staatsangehörige mehrere Platzwunden im Gesicht. Er wurde anschließend durch ebenfalls alarmierte Rettungskräfte in ein Krankenhaus eingeliefert. Der 20-jährige syrische Staatsangehörige verletzte sich mit einer Platzwunde an der Hand. Die Auswertung der Videoaufnahmen aus der S-Bahn soll nun weitere Erkenntnisse zum Tathergang liefern. Die Bundespolizei ermittelt derzeit wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung und sucht in diesem Zusammenhang nach weiteren Zeugen. Sachdienliche Hinweise zum Vorfall werden unter der Telefonnummer +49711870350 entgegen genommen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.