Beleidigung und Körperverletzung nach Gleisüberschreitung

Stuttgart (ots) – Ein 25-jähriger Mann hat am späten Dienstagabend (15.05.2018) im Bahnhof Stuttgart-Bad Cannstatt unbefugt die Gleise überschritten und wurde dabei von zwei Mitarbeitern der Deutschen Bahn beobachtet. Anschließend flüchtete er zunächst in Richtung Stadt, kehrte jedoch kurze Zeit später zurück zum Bahnhof. Die Mitarbeiter erkannten den ungarischen Staatsanagehörigen gegen 23:30 Uhr wieder und sprachen ihn auf sein Fehlverhalten an, woraufhin er die 51 und 52 Jahre alten Mitarbeiter beleidigte.

Im weiteren Verlauf soll der 25-Jährige aggressiv auf die beiden zugegangen sein, weshalb es nach jetzigem Kenntnisstand zu einer Rangelei zwischen allen drei Männern kam, bevor alarmierte Streifen der Bundes- und Landespolizei vor Ort eintrafen. Durch den Vorfall verletzte sich der jüngere Mitarbeiter leicht am Finger, während der andere über Schmerzen im Oberkörper klagte und von einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht wurde. Bei dem mit 2,3 Promille alkoholisierten mutmaßlichen Täter fanden die Bundespolizisten eine geringe Menge Marihuana auf. Er muss nun unter anderem mit einem Strafverfahren wegen Körperverletzung und Beleidigung rechnen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s