Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Stuttgart und der Bundespolizei: Bundespolizisten nehmen 33-Jährigen vorläufig fest

Stuttgart (ots) – Beamte des Bundespolizeireviers Stuttgart haben in der Nacht zum Donnerstag (17.05.2018) im Stuttgarter Hauptbahnhof einen 33-jährigen Mann vorläufig festgenommen, der im Verdacht steht, zwei Mitarbeiter der Deutschen Bahn attackiert zu haben. Ersten Erkenntnissen zufolge sollte der polnische Staatsangehörige von der 22-Jährigen und ihrem 27 Jahre alten Kollegen gegen 02:15 Uhr des Bahnhofs verwiesen werden.

Er beleidigte daraufhin beide Personen und zog seine Hose herunter um mit seinem Geschlechtsteil in deren Richtung zu zeigen. Im weiteren Verlauf schlug er mit seiner Faust gegen die Schulter der 22-Jährigen und stieß den älteren Mitarbeiter zur Seite. Dieser fiel daraufhin auf den Rücken und prallte mit seinem Hinterkopf gegen eine Metallbank. Eine Reinigungskraft eilte den beiden zu Hilfe und alarmierte die Bundespolizei. Der 27-Jährige begab sich anschließend für eine medizinische Untersuchung in ein Krankenhaus. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der mit knapp 1,5 Promille alkoholisierte mutmaßliche Täter wieder auf freiem Fuß belassen. Er muss nun unter anderem mit einem Strafverfahren wegen Körperverletzung rechnen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s