Besser spät als nie – Reumütiger Straftäter stellt sich der Bundespolizei

Oldenburg (ots) – Hauptbahnhof; Ein reumütiger Ostfriese hat sich am Montagabend der Bundespolizei im Oldenburger Hauptbahnhof gestellt.

Der nicht ganz nüchterne 45-Jährige (2,6 Promille) hätte sich in der 25. Kalenderwoche zum Strafantritt in der Justizvollzugsanstalt (JVA) melden sollen. Offensichtlich von seinem schlechten Gewissen geplagt, meldete er sich schließlich auf der Wache im Ostflügel des Hauptbahnhofs. Wenig später wurde der Mann für die nächsten 31 Tage (wegen Diebstahls) in die JVA verbracht.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.