Glasvitrine eingeschlagen: 24-Jähriger vorläufig festgenommen

Ulm/Blaustein (ots) – Beamte der Bundespolizei haben am Sonntagabend (29.07.2018) gegen 18.25 Uhr einen 24-jährigen Mann im Ulmer Hauptbahnhof vorläufig festgenommen. Der Mann steht im Verdacht, gegen 18.10 Uhr die Glasscheibe einer Vitrine für Fahrplanauskünfte am Bahnhof Blaustein eingeschlagen zu haben.

Nach jetzigem Stand stieg der im Landkreis Neu-Ulm wohnende 24-Jährige anschließend in eine Regionalbahn in Richtung Ulm ein. Mitarbeiter der Deutschen Bahn alarmierten daraufhin die Bundespolizei. Nach Ankunft des Zuges im Ulmer Hauptbahnhof trafen die Polizeibeamten den mutmaßlichen Täter mit einer stark blutenden Wunde an der Hand an. Sie nahmen den 24-jährigen Tatverdächtigen mit auf das Polizeirevier, wo seine Wunde durch den Rettungsdienst versorgt wurde. Die Bundespolizei hat nun die Ermittlungen wegen des Verdachts der Sachbeschädigung aufgenommen und sucht in diesem Zusammenhang insbesondere nach Augenzeugen des Vorfalls. Sachdienliche Hinweise werden unter der Telefonnummer +49731140870 entgegengenommen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.