1,1 Kilo Kokain geschmuggelt / Drogen im Wert von rund 78.000,- Euro beschlagnahmt

Osnabrück (ots) – Beamte der Bundespolizei haben gestern Vormittag im Hauptbahnhof Osnabrück einen nigerianischen Drogenschmuggler festgenommen. Der 45-Jährige hatte bei einer Überprüfung rund 1,1 Kilogramm Kokain bei sich.

Der mutmaßliche Drogenschmuggler war nachweislich am Montagmorgen mit einem grenzüberschreitenden Intercity-Zug aus den Niederlanden nach Deutschland eingereist. Beim Umstieg des Mannes im Hauptbahnhof Osnabrück wurde der 45-Jährige von den Bundespolizisten kontrolliert. Dabei wurde ein eingewickeltes Päckchen mit 1,1 Kilogramm Kokain mit einem Straßenverkaufswert von ca. 78.000,- Euro bei dem Mann gefunden.

Der Mann wurde wegen der unerlaubten Einfuhr von Betäubungsmitteln vorläufig festgenommen und zusammen mit den Drogen an die Beamten des Zollfahndungsamtes Essen für weitere Ermittlungen übergeben.

Der Drogenschmuggler wurde heute auf Antrag der Staatsanwaltschaft Osnabrück einem Haftrichter beim Amtsgericht Nordhorn vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl gegen den 45-jährigen nigerianischen Staatsangehörigen. Er wurde in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

Die abschließenden Ermittlungen werden vom Zollfahndungsamt Essen, am Dienstsitz in Nordhorn geführt.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.